Faulturm-Ausrüstung: Weltweiter professioneller Auftritt dank Know-how aus Österreich

Unser Unternehmen EnvironTec hat sich unter anderem auf die Bereitstellung von Faulturm-Ausrüstung spezialisiert, sie macht mit ihren vielfältigen Komponenten einen großen Teil unseres weltweiten Geschäfts aus, und das international. Unser Betrieb agiert auch auf diesem Gebiet erfolgreich auf internationalem Parkett, beispielsweise in der Tschechischen Republik, Ungarn oder Deutschland.

In der Vergangenheit konnten wir bereits zahlreiche entsprechende Projekte weltweit erfolgreich zum Abschluss bringen, weshalb unser Unternehmen aus dem Bereich der Umwelttechnik in Bezug auf die Faulturm-Ausrüstung über tiefgehende und langjährige Erfahrung verfügt. Als Resultat können wir unseren internationalen Kunden passgenaue Leistungen liefern, die von unseren gut geschulten Experten exakt auf die jeweiligen Voraussetzungen angepasst werden.

Dank dieser Variabilität stellen wir im Hinblick auf die passende Faulturm-Ausrüstung unseren internationalen Kunden somit in jeder Hinsicht hochwertige Elemente zur Verfügung, die sich bei Bedarf von ihrer flexiblen Seite präsentieren, um auch tatsächlich den jeweils vorhandenen Ansprüchen genügen zu können.

Sie erhalten von EnvironTec folgende Produkte aus dem Bereich Faulturm-Ausrüstung:

  • Dachmannloch RMH
  • Doppelrohrwärmetauscher WT
  • Gasdom GD
  • Kugelspritzdüse SU
  • Schauglas IG
  • Schaumfalle FT sowie
  • Seitliches Mannloch LMH

Somit kann EnvironTec sicherstellen, dass für jeden möglichen Auftrag, den wir international in den unterschiedlichsten Ländern übernehmen, hochwertige, professionelle und gleichermaßen effektive wie effiziente Lösungen im Hinblick auf Faultürme geliefert werden. Auch betreffend die Wahl des Materials, das für die Herstellung unserer Faulturm-Ausrüstung Verwendung findet, ist die Erfüllung der höchsten qualitativen Standards unsere Priorität. Ein Beispiel dafür ist der Werkstoff Edelstahl 1.4571, der für die Faulturm-Ausrüstung generell eine besonders hohe Eignung mitbringt.

Im Sinne eines aussagekräftigen Überblicks präsentieren wir Ihnen unsere Produkte ausführlich inklusive deren Eigenschaften, Ausstattungen und Anwendungsgebiete.

Dachmannloch RMH

Für die Durchführung von Reparatur- und Revisionsarbeiten sowie für das Ein- und Ausbringen von sperrigen Ausrüstungen wird bei Faulbehältern eine ausreichend große und einfach zu öffnende und zu schließende Öffnung benötigt. Mit dem Produkt Dachmannloch RMH von EnvironTec steht hierfür eine solide und kostengünstige Mannloch-Konstruktion zur Verfügung. Standardmäßig ist das Dachmannloch RMH in vier verschiedenen Durchmessern lieferbar, auf Kundenwunsch selbstverständlich auch Sondergrößen.

Wie auf dem Bild dargestellt, wird für das Dachmannloch RMH üblicherweise der Werkstoff Edelstahl 1.4571 sowie als Dichtungsmaterial NBR Rundschnur verwendet.

  • Zugangsöffnung in Betonbehälter für Inspektionen und Wartungen
  • lieferbar in verschiedenen Druchmessern
  • Zargenlänge nach Kundenwunsch
  • mit Dichtkragen zum Eingießen in Betondecken
  • mit Deckel (nicht abgebildet)
  • komplett in Edelstahl 1.4571
  • Made in Austria


Anwendungen und Ausstattung

  • Begehungs- und Revisionsöffnung für Anaerob-Faulbehälter
  • komplett in Edelstahl 1.4571
  • Deckeldichtung NBR

Doppelrohrwärmetauscher WT

Unsere Doppelrohrwärmetauscher WT werden zum Wärmeaustausch auf Biogas- und Kläranlagen eingesetzt. Mittels energieeffizientem Gegenstromverfahren wird das Medium, also der Doppelrohrwärmetauscher WT, gleichmäßig erwärmt und dem Prozessablauf zurückgeführt. Die Auslegung und Konstruktion wird kundenspezifisch ausgeführt und ausgelegt, dies garantiert eine kostengünstige und effektive Ausführung. Wie auf dem folgenden Bild ersichtlich, wird unser Doppelrohrwärmetauscher WT komplett in Edelstahl gefertigt. Lieferbar ist dieses Produkt sowohl mit als auch ohne Isolierung.

Vorteile unseres Doppelrohrwärmetauschers:

  • kundenspezifische Auslegung und Konstruktion
  • Funktionsstabilität
  • geringe Verstopfungsgefahr
  • niedriger Druckverlust
  • hoher Wärmeübergang aufgrund großer Übertragungsflächen
  • für den Standort angepasste Konsolen und Rahmen

Gasdom GD

Gasdome – dabei handelt es sich um Gashauben – erfüllen zwei Aufgaben: Einerseits nehmen sie die verschiedensten Ausrüstungen des Faulturmkopfes auf, wie z. B. Sicherheitseinrichtungen, Schaumfallen, Inspektionsgläser und Schaugläser sowie Gasentnahmevorrichtungen etc., andererseits stellt eine Gashaube wie der Gasdom GD eine ausreichend große Öffnung zum Ein- und Ausbringen von Material bzw. Zugangsöffnung dar, wie aus der entsprechenden Illustration ersichtlich wird.

Der EnvironTec Gasdom GD bzw. die Gashaube wird speziell auf jede mögliche Kundenanforderung zugeschnitten geplant und gefertigt und kann in den verschiedensten Konfigurationen geliefert werden. Durchmesser und Zargenlänge sind individuell anpassbar.

Üblicherweise wird für Gasdome bzw. Gashauben Edelstahl 1.4571 verwendet. Andere Materialien sind auf Wunsch möglich.

Gasdom GD − die Eigenschaften im Überblick:

Basis für die verschiedensten Faulturm-Kopfausrüstungen wie Rührwerksflanschen, Schaumfallen,  Schaugläser, Sicherheitseinrichtungen etc.

  • gleichzeitige Zugangsöffnung für Inspektionen, Wartungen und Materialein- und -ausbringung
  • Konstruktion und Herstellung auf Kundenanforderung abgestimmt
  • verschiedenste Konfigurationen auf Wunsch herstellbar
  • Durchmesser und Zargenlänge entsprechend der jeweiligen Anforderungen
  • komplett in Edelstahl 1.4571 gefertigt
  • Made in Austria


Anwendungen und Ausstattung

  • Begehungs- und Revisionsöffnung für Anaerob-Faulbehälter
  • Aufnahmekonstruktion für verschiedenste Faulturmkopf-Ausrüstungen
  • Aufnahme von Rührwerken möglich
  • Durchmesser und Zargenlänger variabel
  • Lieferung zum Anschweißen bzw. mit Dichtkragen für Eingießen in Faulturmkopf

Kugelspritzdüse SU

Im Betrieb von Faulbehältern kann es unter Umständen zur Entstehung von auf der Faulschlammoberfläche treibenden Schlamminseln oder zur Bildung von ganzen Schwimmschichten kommen. Mittels der Kugelspritzdüse Su von EnvironTec kann die Schwimmschichtenbildung ohne Behälteröffnung mit dem Ziel, die Schwimmschichtenbruchstücke mittels Wasserstrahl zur Entnahmevorrichtung zu treiben, wirksam bekämpft werden. Der Wasserstrahl der Spritzdüse ist aufgrund der Kugelgelenk-Konstruktion (siehe Abbildung) frei dreh- und schwenkbar.

Da die Arbeiten gleichzeitig durch das EnvironTec-Schauglas von außen beobachtet werden können, ist es nicht notwendig, den Gasraum des Reaktors zu öffnen. Weiters kann die Kugelspritzdüse SU zur Schaumbekämpfung eingesetzt werden.

Sämtliche Metallteile der Kugelspritzdüse SU sind aus Edelstahl gefertigt, das Kugelgelenk aus dafür geeignetem besonders hochwertigem und beständigem Kunststoff.

  • Bekämpfung von Schwimmschichten in Faulbehältern und Schaumbildung ohne Öffnung des Gasraumes
  • frei dreh- und schwenkbar
  • verlängerbar entsprechend Kundenwunsch
  • inklusive Kugelhahn
  • einschweißbar in Mannlochdeckel oder mit extra Zarge
  • komplett in Edelstahl 1.4571
  • Kugelgelenk Kunststoff
  • Made in Austria


Anwendungen und Ausstattung

  • Schwimmschlamm und Schaumbekämpfung in Faulgasbehältern
  • Metallteile in Edelstahl bzw. Kugelgelenk aus beständigem Kunststoff

Schauglas IG

Zur einfachen und ungehinderten Beobachtung der Vorgänge im Inneren von Faulbehältern (z. B. Schwimmdeckenbildung) werden Schaugläser bzw. Beobachtungsfenster eingesetzt. Das Schauglas IG, dahinter verbirgt sich das EnvironTec-Schauglassystem, kann in einen Mannlochdeckel oder Gasdom integriert oder mittels eines eigenen Einlegeteiles im Reaktordach oder der Außenwand einfach montiert werden.

Die Schaugläser IG von EnvironTec – dargestellt in folgender Abbildung – sind in verschiedenen Größen lieferbar. Als Zusatzeinrichtungen können Scheibenwischer, Sprüheinrichtungen, Schauglasleuchten (auch ex-geschützt) sowie Schutzabdeckungen bereitgestellt werden. Das Glasmaterial ist hoch beständig und bruchfest. Die Rahmenkonstruktion ist standardmäßig aus Edelstahl 1.4571 gefertigt.

  • einfache Beobachtung der Vorgänge in Behältern und Reaktorräumen
  • hochfestes Glasmaterial
  • integrierte Scheibenwischer (innen) – außen optional
  • Sprüheinrichtung + Schutzabdeckung optional
  • Ausstattung mit EX- Schauglasleuchten oder Kamerasystem möglich
  • komplett in Edelstahl 1.4571

Anwendungen und Ausstattungen

  • Beobachtungssystem für Faulgasanlagen
  • montierbar in Gashauben, Mannlochdeckeln oder mit eigenem Einlegeteil
  • für Reaktordach und Außenwand geeignet

Schaumfalle FT

Im Betrieb von Faulbehältern kann es unter Umständen zur Schaumbildung im Gasraum kommen (z. B. bei Mischvorgängen im Reaktor, durch Gaseinpressungsvorgänge, eine ungünstige Zusammensetzung des Faulschlammes, Temperatureinfluss etc.). Die moderne EnvironTec Schaumfalle FT kann die Bildung des Schaumes rechtzeitig detektieren und das Eindringen des gebildeten Schaumes in das Gasentnahmesystem wirkungsvoll verhindern.

Der Körper der Schaumfalle FT wird im Inneren kontinuierlich lichtoptisch überwacht. Steigt der im Gasraum gebildete Schaum in den überwachten Bereich auf, erfolgen die Detektion und sofortige automatische Einschaltung von Reinigungsdüsen. Mittels eines Sprühschleiers wird der Schaum in der Schaumfalle niedergehalten und dessen Vordringen in das Gasleitungssystem verhindert.

Der niedergeschlagene Schaum fällt direkt in den Reaktorraum zurück. Die Lieferung ist in verschiedenen Ausstattungsvarianten (Grundausstattung, halb- bzw. vollautomatisch sowie auf Wunsch inklusive Signalausgabe an Steuerungssystem möglich).

Die EnvironTec-Schaumfalle FT wird – wie in der entsprechenden Darstellung ersichtlich – komplett aus Edelstahl 1.4571 gefertigt und mit hochwertigen Komponenten und/oder Armaturen ausgestattet.

  • Detektion und Bekämpfung von Schaumbildung im Gasentnahmedom
  • verhindert Eindringen von Schaum ins Gassystem
  • Rückführung des Schaums in den Reaktorraum
  • mit integrierten Reinigungsdüsen
  • vollautomatische Ausstattung optional
  • Sensoren ATEX-konform
  • komplett in Edelstahl 1.4571
  • Anschlussmöglichkeit für Überdruck-/Unterdrucksicherung

Anwendungen und Ausstattung

  • Gasentnahmesysteme für Anaerob-Faulbehälterl
  • Körper, Rohrleitungssystem, Düsen in Edelstahl 1.4571
  • Sensoren geeignet für Ex-Zone 1 und 2

Seitliches Mannloch LMH

Während der Bauphase von Faulgasbehältern, aber auch während des Betriebes und für Umbauarbeiten muss ein sicherer und einfacher Zugang zum Inneren des Behälters gewährleistet sein. Dafür ist es notwendig, den seitlichen Ein- und Ausstieg für Personen, aber auch das Ein- und Ausbringen von Material und Gerätschaften zu bewerkstelligen.

Das seitliche Mannloch LMH von EnvironTec gewährleistet ein einfaches und schnelles Öffnen und Schließen des Mannlochdeckels mittels Spindelverschluss und einer zusätzlichen Abdichtung der nach innen zu öffnenden Konstruktion durch den Flüssigkeitsdruck. Durch die nach innen gerichtete Wölbung lagern sich auf dem seitlichen Mannloch LMH keine Schlammpartikel oder andere Feststoffe ab.

Seitliche Mannlöcher LMH von EnvironTec – dargestellt im folgenden Bild – werden mit freien Durchmessern zwischen 600 mm und 1200 mm geliefert. Die Zargenbreite ist individuell bestellbar. Das seitliche Mannloch LMH wird komplett aus Edelstahl 1.4571 gefertigt und ist für hydrostatische Drücke bis zirka vier Bar geeignet.

  • Einfaches Öffnen und Schließen durch Schraubspindelverschluss
  • Druckbereich bis ca. 4 Bar
  • Einsatzbereich bis 100° C
  • perfekte Abdichtung durch statischen Druck des Mediums
  • Deckel ist schwenkbar, er muss nicht abgenommen werden
  • komplett in Edelstahl 1.4571
  • Made in Austria

Anwendungen und Ausstattung

  • Seitlicher Ein- u. Ausstieg in Lagerbehälter, Gruben, Türme, allg. in Betonbauwerken
  • Für Materialeinbringung bzw. Tauchereinsätze empfehlen wir Durchmesser >800mm.
  • Komplett in Edelstahl 1.4571
  • Schraubspindelverschluss – einfach zu betätigen
  • Hydrostatische Drücke bis ca. 4 Bar